The visible things

Vor ein paar Tagen twitterte @Mary_zaubert

Tja, das war ein schöner, ein optimistischer Tweet. Und dennoch wurde ich ein wenig wehmütig, da mir die rostigen Betthupferlbilder, die zunächst nur aus Mangel an Natur entstanden, ein wenig ans Herz gewachsen waren. Wie bei den lebendigen Dingen, den Gräsern, Blättern und Blüten, war ich jeden Abend auf’s Neue erstaunt über die Wirkung, die die Objekte entfalten, wenn ich sie mit der Taschenlampe freistelle. Damit der Rost, die „toten Dinge“,   nicht vollends in Vergessenheit geraten, will ich ein gern paar noch mal zeigen:

Rost mit BandKlammerSchloßMutterGewirrDraht und FadenBlauer VogelZweierlei MetallSplintZylinderEnteLederMondMinion

Ach ja: Wie es sich für richtige Betthupferlbilder gehört, sind sie natürlich alle nur mit Smartphone und Taschenlampe entstanden – The Betthupferlbild Story

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.