Daniel

#teamschnipsflausch – oder: Die wunderbare Macht des Symbolischen

Eine Frau wird schwanger. Und erhält kurz darauf die Diagnose: Brustkrebs. Sie entscheidet sich, den Kampf gegen den Krebs aufzunehmen UND das Kind auf die Welt zu bringen. Während ich diese Zeilen schreibe, ist der Kampf noch lange nicht ausgestanden. Immer wieder schwinden die Kräfte und sie hat Angst, es nicht zu schaffen.

Woher ich das weiß? Die Frau ist Heike Schmidt – und sie hat sich nicht nur zum Kampf entschlossen,  sie hat  vor allem entschieden, sich nicht zu verstecken. Sie schreibt in ihre Twitterbio „Schnipsi mit Brustkrebs und dickem Bauch mit Baby drin“, sie beschönigt nichts, sie jammert, bangt und freut sich öffentlich –  wem das zu viel ist, der soll halt entfolgen.

Wir aber, die wir bleiben, mitlesen und mitleiden, wir fühlen uns meist einfach nur hilflos, nutzlos. Uns bleibt oft nichts als ein paar aufmunternde Worte. Nicht viel. Aber Heike gibt uns das Gefühl, dass auch dies wenige schon helfen kann. Da ist sie dann, die wunderbare Macht der Symbolik. Ein paar von uns haben sie letzten Freitag selbst spüren können. Wir haben uns zum  #teamschnipsflausch zusammengefunden – und dürfen uns jetzt darüber freuen, dass der Staffelstab sogar schon von Johannes Korten aufgegriffen wurde.

########Update und aktueller Hinweis############
Während wir vor einem Jahr für Heike gelaufen sind, können wir dieses Jahr mit Heike und ihrem Kind für die Krebforschung laufen! Gibt es einen schöneren Beweis für den Sinn dieses Laufes?
Wer am 10.Juli dabei sein will, ist herzlich willkommen im #teamschnipsflausch. Einfach Mail an mich.
###########################################

Kurz zur Erklärung: Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg veranstaltet jedes Jahr einen Spendenlauf. Und Jana Stahl aka die @WortRatgeberin fragte diesmal ihre Follower aus der Umgebung (wie zum Beispiel die von Spektrum der Wissenschaft), ob sie nicht mitlaufen wollen – und zwar als Team, das mit diesem Lauf Kraft und Aufmunterung an unsere Freundin Heike senden will. #teamschnipsflausch eben.

Und was bringt das, außer den paar Euro Spenden? Kann man nicht erklären, muss man erleben. Aber vielleicht vermitteln die #teamschnipsflausch-tweets und die Bilder unten ein wenig von dem Gefühl, dass zumindest ich verspürte: Etwas tun zu können, auch wenn es fast nur Symbolik ist. Aber was heißt schon „nur“ Symbolik…

teamschnipsflausch
16 Twitterer, 3 Kinder, 1 Hund: Das #teamschnipsflausch
Lars
Natürlich mit dabei: Lars Fischer aka @fischblog. Er zeigte schon bei seiner Nierentransplantation (#catchthekidney), wie offensiv man die Dinge angehen kann.
Chrissi
Auch nicht selbstverständlich: Vor zwei Wochen erst Mama geworden, ist Chrissi aka @larosadelmundo im Unterstützerteam mit @happykruemel dabei!
Antje
Antje Findeklee aka @trebol – ohne sie hätte es die wichtigen „Team #schnipsflausch für @heikeschmidt“ T-Shirts nicht gegeben (oben auf dem Titelbild zeigt übrigens Daniel @Lingenhoehl stolz sein verschwitztes).
Julia
Noch eine schöne Seite an Aktionen wie #teamschnipsflausch: Man lernt Menschen seiner timeline im real life kennen. Z.B. die Julia aka @junaimnetz
Florian
…oder den Florian @sarcarsten!
Holger
Holger, der @tweetschmidt – fit wie ein Turnschuh, obwohl frischgebackener Papa von @happykruemel
happykruemel
Und hier ist es, mit gerade mal zwei Wochen das jüngste Mitglied vom #teamschnipsflausch (mit spezieller Genehmigung seiner Eltern): @happykruemel
Lissy
Und immer mit dabei: Lissy aka Frollein Hund
Twitterer
Und so sieht das dann aus, wenn Twitterer bei einem Lauf mitmachen. Anke (@schubbidubbidu) kann sich nur an den Kopf fassen – und Christoph (@christorolo) grinst sich was.
Ann-Kristin
Dieses Bild von Ann-Kristin aka @tohuwawohuibuh verdeutlicht wohl am besten, wie viel Freude Anstrengung bereiten kann,  wenn sie mit Gedanken an einen lieben Menschen verbunden ist!
tsf_juergen
Auch glücklich im Ziel: Der @juergen_hd
nick_holger
Im Team geht’s einfach besser: Nick und Holger zogen sich über 20 Kilometer.
Mike
Unbestätigten Gerüchten zufolge läuft er immer noch: „Forrest“ Mike Beckers „Gump“ (@mimimibe) konnte einfach nicht genug bekommen.
Jana
Ohne sie, kein #teamschnipsflausch: Die @WortRatgeberin Jana Stahl hatte die Idee zu der Aktion

Und was sagt Heike zu dem Ganzen? Nun, für mich sind die schönsten beiden Tweets von ihr dazu:

„Ich kämpfe nicht allein gegen den Krebs! Das #teamschnipsflausch an meiner Seite wächst und wird rank, schlank und muskulös.“

https://twitter.com/heikeschmidt/status/488228289849602048

und

„Habe zum 1. Mal seit Wochen keine Muskelkrämpfe – ob das jemand vom #teamschnipsflausch für mich übernommen hat? ;)“

https://twitter.com/heikeschmidt/status/487856081084112896

9 Gedanken zu „#teamschnipsflausch – oder: Die wunderbare Macht des Symbolischen“

  1. Genau: #hach! Danke für den anschaulichen Bericht.

    Schöner Nebeneffekt: Ich kann bei denjenigen aus dem Team, die ich noch nicht persönlich kenne, endlich Klarnamen, Twitterhandle und Gesicht zusammenbringen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *